MATERIAL Traumapädagogik / Traumatherapie

Begegnungen mit Trauma und Heilung

Diagnostik und Interventionswerkzeug zur Bearbeitung  dissoziativer Störungen im Kindes- und Jugendalter

G. Enamaria Weber-Boch

ISBN 978-3-9816922-5-9

Erst-Erscheinungs-Datum: 01. August 2019

 

Arbeitsmaterial:

  1. Eine Tafel /Dina 3,
  2. 105 Items zum Erkennen von drei verschiedenen ICH-Zuständen, (Gesundes-ICH, Trauma-ICH, Überlebens-ICH)
  3. Arbeitsblätter zum Erstellen eines Traumadiagramms,
  4. Arbeitsblätter zur Erstellung eines individuellen sozialpädagogischen Behandlungsplans zur Bearbeitung dissoziativer Störungen.
  5. Ein Arbeits-Fachbuch (138 Seiten) zur Methode mit ausführlichen Darlegungen und Ausführungen zur sozialpädagogischen Bearbeitung dissoziativer Störungen.

Kinder und Jugendliche, die in einer traumatisierten Familie aufwachsen und bedrohliche Situationen erleben, sei es sexueller Missbrauch, Vernachlässigung, Misshandlungen und häufige Bindungsabbrüche, versuchen sich zu schützen, indem sie derartige traumatische Erfahrungen psychisch ausblenden.

Traumatische Erfahrungen können zu einer dissoziativen Spaltung des Selbst sowie zur Entstehung verschiedener autonomer Persönlichkeitsanteile führen.

Betroffene junge Menschen zeigen dann Verhaltenszustände, wie beispielsweise Wegdriften aus dem Hier und Jetzt, abrupte Stimmungswechsel, z.B. Übereregung, die Abspaltung der eigenen Emotionen, eine Art Taubheit gegenüber Gefühlen und Körperempfindungen, mitunter das Gefühl außerhalb des eigenen Körpers zu stehen, Idealisierung der Bezugspersonen, eingeschränktes Erinnerungsvermögen, bis hin zur Zersplitterung der Persönlichkeit. Die bekannte multiple Persönlichkeitsstörung ist die stärkste Form einer dissoziativen Identitätsstörung.

Dissoziative Störungen sollten schon im jungen Alter  erkannt und bearbeitet werden, damit eine integrative ICH- Entwicklung gewährleistet ist.


Die Traumamethode „Begegnungen mit Trauma und Heilung“ ist ein Diagnostik und Interventionswerkzeug zur Bearbeitung dissoziativer Störungen im Kindes- und Jugendalter.

Autorin; G. Enamaria Weber-Boch,

Dipl. Sozialarbeiterin, Systemische Familientherapeutin, Entspannungslehrerin. Sie hat ein Magisterstudium in Literaturwissenschaften, Psychologie und Pädagogik absolviert.

Sie ist seit 1982 in der Kinder- und Jugendhilfe tätig, als Gründerin und Trägerin von Jugendhilfeeinrichtungen, als Einrichtungsleiterin, als Systempädagogische Fachberaterin, Fallaufstellerin und in der Fort- und Weiterbildung. Sie ist Expertin für familiäre Fremderziehung und hat für diesen Bereich das Konzept M2FAM® entwickelt.

2011 erschien ihr Fachbuch zur Fremderziehung: "Mit zwei Familien leben". Seitdem entwickelt sie Methoden und Material für Sozialpädagogik, Beratung, Therapie und Coaching. 2017 erschien ihr ersten Roman "Du hast mir immer so gefehlt", Eine Familiensaga über die Nachwirkungen der Nationalsozialistischen Diktatur auf die Familienseele. 

49,80
inkl. MwSt